Taizé Gebete

Die Taizé-Gottesdienste in 2017 sind am 27.03., 24.04., 28.08.25.09. und 27.11., jeweils um 20.00 Uhr. Das Einsingen beginnt bereits ab 19.30 Uhr.

Informationen zu unserem Taizé-Gebet:

In unserem Gemeindezentrum treffen wir uns drei- bis viermal im Jahr zum Taizé-Gebet. Die Gesänge werden mit Gitarre und Flöte begleitet. Wir freuen uns sehr, wenn sich auch neue Leute dazu einfinden, und es sind immer einige unbekannte Gesichter dabei. Gerade das ist schön, so zum Beten und Singen zusammenzukommen. Hierbei kann das alte, echte Taizé-Erlebnis nochmal aufleben, oder man lernt das besondere Taizé-Lied bei diesen Gottesdiensten kennen.

Im Anschluss tut die Tasse Tee der Stimme und dem Hals auch noch gut und man hat dabei Zeit für ein Gespräch.

Die Einladung erfolgt über „Unterm Kirchturm“, die Zeitung und durch Plakate an der Kirchentür.

Informationen zu Taizé:

Taizé ist ein Dorf in Burgund (Frankreich). Hier gründete Frère Roger eine ökumenische Gemeinschaft von Männern, deren Ziel u. a. es ist, die Jugendlichen verschiedener Länder einzuladen und mit ihnen zu beten. So möchten sie die Menschen erfahren lassen, welche wesentliche Bedeutung das Religiöse für jeden hat. Dabei entstanden im Laufe der Jahrzehnte die ganz typischen meditativen Taizé-Gesänge mit Texten in verschiedenen Sprachen. Ausführlichere Informationen finden Sie auf der Homepage der Cummunauté de Taizé.